Bronze für Daniel Houben auf der Deutschen Meisterschaft der Studierenden im olympischen Wettkampf.

Wie jedes Jahr veranstaltete der Allgemeine Deutsche Hochschulverband (ADH) die Deutsche Meisterschaft im Taekwondo-Sport für Hochschulstudenten. Ausrichter des mit circa 90Teilnehmern  besetzten Turnier war die Sporthalle der Kaiserpfalz in Ingelheim. Es wurde in den Olympischen Gewichtsklassen und mit elektronischem Wertesystem nach dem Regelwerk der Deutschen Taekwondo Union gekämpft.

 

Daniel Houben, der für seine Uni Berlin in der Gewichtsklasse Herren bis 80 kg an den Start ging, präsentierte sich bei den Studenten-Titelkämpfen in guter Form. Gut auf das Turnier vorbereitet und mental sehr gut eingestellt, ging Daniel diesen  Wettkampftag an und hatte wie so oft die schwere Poolseite. In seinem Auftaktkampf musste er gleich gegen den mehrfachen deutschen Meister und Junioren EM -Teilnehmer Andy Kämpf antreten. Daniel  bot eine kämpferisch starke Leistung und konnte am Ende durch Sudden Death gewinnen.  Im Halbfinalkampf kam der nächste Top- Kämpfer Martin Stach aus unserem Partnerverein Swisttal. Auch hier konnte er zwar gegen den EM und WM -Teilnehmer einen guten Kampf zeigen, aber musste am Ende den Kampf gegen den späteren Sieger der Gewichtsklasse mit 6 zu 10 Punkten verloren geben. Leider schade  das er ausgerechnet wieder die stärksten Gegner aus seiner Gewichtsklasse auf seiner Poolseite hatte trotzdem war es für Daniel ein gutes Turnier wo er seine Erfahrung und sein Selbstvertrauen erweitern dürfte und auch noch die Bronzemedaille erkämpfen konnte .

Herzlichen Glückwunsch Daniel du steigerst dich immer mehr !!!

Kommentar verfassen