Neue Landesmeister auf der Ostdeutschen Meisterschaft

Mit einem siebenköpfigen Wettkampfteam gingen wir zur Ostdeutschen Landesmeisterschaft an den Start. Rund 160 Wettkämpfer, aus verschiedenen Vereinen trafen sich bei diesem Turnier. Mit einer Ausbeute von 7 Kämpfern die sich alle bis ins Finale vorkämpfen konnten und mit 5x Gold ,2x Silber und der 5.Platz in der Teamwertung ein Punkt hinter den vierten Platz. Weniger berauschend jedoch war wieder mal die Kampfrichterleistung, bei denen man nicht wirklich erkennen konnte, auf welche Art und Weise die Kampfrichter Verwarnten ,einige Regeln  vorschriftsmäßig anderen  waren die aktuellen Wettkampfregeln nicht bekannt. Also  eine Unterschiedliche Auslegung des Regelwerkes einzelner Kampfrichter machte den sportlichen Erfolg teileweise sehr schwer trotzdem war die Teilnahme bei der offenen Landesmeisterschaft für uns ein erfolgreiches Turnier.

Die erste Goldmedaille des Tages sicherte sich Mohamad Mahmoud bei dem man eine Leistungssteigerung zum letzten Turnier sah. In seinem Auftaktkampf konnte er sich  gegen den Kader-Sportler aus Berlin durchsetzen und konnte auch das Finale problemlos gegen den Sportler aus Limbach für sich entscheiden und erkämpfte sich den 1.Platz.Ein Comeback feierte unser Neuzugang und Schwergewichtler Georgios Tsavdaridis . Trotz einer längeren TKD-Pause  konnte er in seinem  Auftaktkampf ein guten Kampf zeigen und gewann den vorzeitig  ,leider konnte Georgios sein Finalkampf nicht bestreiten ,weil sein Finalgegner nicht mehr angetreten ist ! Somit konnte er seine erste Goldmedaille für uns und sich erkämpfen. Ahmadshah Kohistani hatte mal wieder das volle Programm, was natürlich für seine sportliche Routine zugutekommt und ihm wurden drei Kämpfe zugelost. Ahmadshah konnte seine beiden ersten Kämpfe vorzeitig gewinnen auch bei ihm trat sein Finalgegner wegen Verletzung im dritten Kampf nicht mehr an und konnte ebenfalls mit den 1.Platz nach Hause fahren. Maik Erdmann stand leider gleich im Finale und musste gegen einen Berliner -Kadersportler antreten. Maik konnte zwar trotz Punkteführung  in der ersten Runde nicht ganz die Distanz gegen den erfahrenden Sportler , der schon länger in der Jugend kämpft finden. Aber ab der zweiten Runde konnte Maik ohne sonderliche Schwierigkeiten den Kampf für sich entscheiden und holte sich mit Bravour den 1.Platz. Sehr erfreulich die gute weiter Entwicklung die Maik bis jetzt gemacht  hat sind auch die Teilnahmen der größeren Turniere zu verdanken  , und nicht zu vergessen das er gerade vor sechs Monaten aus der Kadettenklasse kommt !!Auch Daniel Houben hatte nur einen Kampf und man konnte eine gute Leistungssteigerung  zu den letzten Turnieren sehen. In einigen Situationen gibt es zwar noch Defizite ,aber mit mehr Routine wird auch dieses besser werden und auch Daniel holte sich mit einen guten Finalkampf den 1.Platz.Neuzugang Elisavet Tsavdaridou der erst neu in unserem Wettkampfteam ist und noch etwas Trainingsrückstand hat zeigte in ihren Auftaktkampf  eine tolle Leistung und gewann den vorzeitig durch KO, leider konnte diese tolle Leistung nicht im Finale gezeigt werden und musste sich vorzeitig gegen ihre erfahrende Gegnerin geschlagen geben. Hier ließ sich Elisavet von der offensive Kampfweise der Gegnerin zu stark beeindrucken , aber auch die nötige Kraft gegen zu halten am Ende-, blieb ihr aber der 2.Platz. Die Cousine Elissavet Tsavdaridis hatte auch gleich ein Finalkampf und konnte eine gute erste Runde zeigen leider fehlte in den letzten zwei Runden die nötige  Durchsetzungskraft in einem eigentlich ausgeglichen Kampf und musste sich geschlagen geben als Trost blieb ihr aber der 2.Platz. Mit mehr Routine und Trainingsfleiß werden die Erfolge auch kommen. Weiter so Elisavet und Elissavet!

Dieses Turnier war für unsere Nachwuchssportler ein Routineeinsatz und sollte die noch bestehenden Defizite zeigen. Nun können wir bis zu den anstehenden Ranglistenturnieren noch korrigieren. Trotzdem zeigten unsere Schützlinge eine gute Form, die jedoch noch weiter gesteigert werden muss, um auf größere Turniere bestehen zu können. Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Sportlern.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>